Du willst wertvolle Tipps zum Thema Buchhaltung & Digitalisierung? Trage dich jetzt in meinen Newsletter ein!
Logo Buchhaltungsservice Sabine Zay

Digitale Buchhaltung: Lohnt sich lexoffice für Kleingewerbe?

Buchhaltungsprogramm lexoffice

Du hast dein eigenes Business, bist aber nicht bilanzpflichtig? Dann führst du ein Kleingewerbe. Damit es Unternehmer wie du in Sachen Buchhaltung nicht so schwer haben, hat sich der Gesetzgeber einige Erleichterungen überlegt. Für dich bedeutet das: Deine Buchhaltung ist nicht so komplex wie die eines bilanzpflichtigen Unternehmens. Lohnt sich die digitale Buchführung mit lexoffice dann überhaupt dich? In diesem Beitrag möchte ich darauf eingehen, ob lexoffice für Kleingewerbe sinnvoll ist.

lexoffice für Kleingewerbe – Was du über das Buchhaltungsprogramm wissen solltest

Wie du sicherlich weißt, handelt es sich bei lexoffice um ein Buchhaltungsprogramm. Und dieses gilt nicht umsonst als Marktführer in der Online-Buchhaltung. Die Software ermöglicht Unternehmern die digitale Buchführung und fördert unter anderem…:

  • … die Wiederauffindbarkeit von Belegen
  • … höchste Transparenz in der Buchhaltung
  • … bequeme Datenübermittlung an Steuerbüros
  • … alltägliche sowie komplexe Buchungen
  • … Belegerfassung und sichere Belegarchivierung
  • … die Vollständigkeit der Buchhaltung
  • … Automatisierung durch praktische Funktionen und Anbindung anderer praktischer Tools

Dein Tool für digitale Buchhaltung

Kurzum: lexoffice hilft dir dabei, deine Bücher ordnungsgemäß zu führen – so, wie es der Gesetzgeber verlangt. Und so, wie es das Finanzamt erwartet.

In diesem Beitrag soll es vor allem um die Frage gehen, ob sich lexoffice für Kleingewerbe lohnt. Deshalb möchte ich nicht explizit auf alle Funktionen der Software eingehen. Möchtest du mehr darüber wissen, solltest du dir auf jeden Fall diesen Blogartikel durchlesen.

Wahrscheinlich fragst du dich, ob du all die praktischen lexoffice-Funktionen überhaupt benötigst. Ich verrate dir etwas: Zweifel sind überflüssig. Du kannst das Software-Paket flexibel auf deine Unternehmensgröße und deine Anforderungen anpassen. Deshalb lohnt sich lexoffice für Kleingewerbe nicht weniger als für große Unternehmen.

lexoffice für Kleingewerbe

Warum sich lexoffice für Kleingewerbe lohnt

lexoffice ist ein vielseitiges Buchhaltungsprogramm, das den Anforderungen großer und kleiner Unternehmen gleichermaßen gerecht wird. Grundsätzlich ist es also egal, welche Rechtsform oder welche Größe dein Business hat. Auch die Branche, in der du tätig bist, spielt keine Rolle. Deshalb ist das Buchhaltungsprogramm lexoffice für Kleingewerbe sinnvoll.

Alltägliche Aufgaben in der Buchhaltung – auch beim Kleingewerbe

Als Kleingewerbetreibender musst du in Hinblick auf die Buchführung weniger Vorgaben erfüllen als ein eingetragenes Handelsunternehmen. Dennoch fallen auch bei dir alltägliche Aufgaben an. Du musst…:

  • … Belege sammeln, ablegen und archivieren.
  • … Buchungen vornehmen.
  • … Rechnungen schreiben und versenden.
  • … offene Posten im Blick behalten.
  • … gegebenenfalls Mahnungen erstellen.
  • … Zahlungen den entsprechenden Belegen zuordnen.
  • … eine Einnahmen-Überschuss-Rechnung erstellen.
  • … eine Umsatzsteuervoranmeldung abgeben, sofern du kein Kleinunternehmer bist.
  • … Budgetplanung und Finanzanalysen vornehmen.

Je nachdem, welche Tätigkeiten deine Selbstständigkeit beinhaltet, können noch weitere Aufgaben anfallen. Zum Beispiel die Reisekostenabrechnung.

Worauf es bei der Buchhaltung im Kleingewerbe ankommt

Bei der Buchhaltung im Kleingewerbe, über die du in diesem Artikel mehr erfahren kannst, gibt, sind drei Dinge besonders wichtig: 

1. Die Buchführung muss den gesetzlichen Vorschriften entsprechen, also ordnungsgemäß, vollständig und nachvollziehbar sein.

2. Es sollte in deinem Interesse liegen, wirklich alle Eingangsbelege zu erfassen, weil du dadurch deine Steuerlast senken kannst. Gerade Eingangsbelege vergisst man ohne gutes System aber gerne.

3. Die Buchhaltung sollte so zeitsparend und automatisiert wie möglich laufen, damit dir Zeit für dein Kerngeschäft bleibt.

lexoffice für Kleingewerbe hilft dir dabei, diese Ziele zu erreichen. Dies gilt auch, wenn du als Freelancer lexoffice nutzen möchtest.

Was du beachten solltest, wenn du lexoffice für Kleingewerbe nutzen möchtest

Bei der Buchhaltungssoftware handelt es sich nicht um eine „One-Size-Fits-All-Lösung“. Du hast die Möglichkeit, aus verschiedenen lexoffice-Paketen auszuwählen. Je größer das Paket, desto umfangreicher der Inhalt. Das bedeutet, du kannst dir die Angebote in Ruhe ansehen und das heraussuchen, dass am besten zu deinem Business passt.

Mein Tipp: Wenn du durch die digitale Buchhaltung möglichst viel Zeit einsparen möchtest, solltest du darauf achten, dass dir lexoffice so viele anfallende Aufgaben wie möglich abnehmen kann. Wähle dein Paket als getreu dem Motto, „so wenig wie möglich, so viel wie nötig“ aus.

lexoffice-Pakete ansehen

So findest du das passende lexoffice für Kleingwerbe

Um dein lexoffice-Paket auszuwählen, solltest du dir drei Fragen stellen:

  • Welche unternehmerischen Pflichten habe ich als Kleingewerbetreibender gegenüber dem Finanzamt?
  • Welche alltäglichen Aufgaben entstehen daraus für mich?
  • Wie viel möchte ich in die digitale Buchhaltung investieren?

Gleiche deine Anforderungen mit den Funktionen der jeweiligen Pakete ab, um das richtige für dich zu finden. Ein Beispiel:

Bist du umsatzsteuerpflichtig, solltest du ein Paket zu buchen, das die die Umsatzsteuervoranmeldung sowie die Zusammenfassende Meldung erstellen kann. Kannst du diese Dinge im Rahmen der vorbereitenden Buchhaltung selbst erledigen, muss dein Steuerberater nicht mehr so viel erledigen. Du sparst also bares Geld.

Noch mehr Geld kannst du übrigens sparen, indem du dein lexoffice für Kleingewerbe über meinen Link buchst.

Sabine Zay Buchhaltung

lexoffice für Kleinunternehmer

Kleinunternehmer gemäß §19 UStG sind immer auch Kleingewerbetreibende. Du erfüllst die Voraussetzungen für §19 UStG und rechnest nach der Kleinunternehmerregelung ab? Dann musst du keine Umsatzsteuer an das Finanzamt abführen. Deine Buchführung ist also besonders einfach.

Dennoch lohnt sich lexoffice für Kleingewerbe, die auch Kleinunternehmer sind. Denn auch im Kleinunternehmen fallen alltägliche Buchhaltungsaufgaben an.

In diesem Fall passt die kleinste Version gut zu deinem Business. Das S- Paket umfasst Basisleistungen wie das Langzeitbelegarchiv, Belegscanner und -prüfung, Offene Posten Liste, 1-Klick Rechnungsübernahme und Umsatzsteuerprognose. Möchtest du auch die Erstellung von Auftragsdokumenten und den Rechnungsversand von lexoffice nutzen, musst du auf ein größeres Paket ausweichen.

Du siehst, das lexoffice für Kleingewerbe die perfekte Lösung ist – auch dann, wenn das Gewerbe unter die Kleinunternehmerregelung fällt. 

Diese Vorteile hat lexoffice für Kleingewerbe

lexoffice bietet dir die einzigartige Möglichkeit, deine Buchführung bequem am PC oder sogar auf dem Smartphone zu erledigen. Weil das Buchhaltungsprogramm kostengünstig ist, bleibt die Investition überschaubar. lexoffice wird sich also auch für dich auszahlen, wenn du ein Kleingewerbe führst. Hier die Vorteile im Überblick:

  • DATEV-Schnittstelle für die digitale Übertragung an dein Steuerbüro
  • lexoffice kann als Datenbank für Lieferanten- und Kundenstammdaten dienen
  • Möglichkeit, weitere Nutzer sowie auch neue Team-Mitglieder zu erfassen
  • Für Lohn- und Gehaltszahlungen nutzbar
  • Automatisierte Zahlungen sowie einfacher Zahlungsabgleich
  • Bündelstelle für deine Bankkonten, dadurch automatisierter Import deiner Kontoumsätze
  • Sicheres Belegarchiv
  • Auswertungen für den optimalen Überblick über Liquidität und Unternehmenserfolg
  • Unkomplizierte Erstellung deiner Einnahmenüberschussrechnung (EÜR)
  • Möglichkeit, Tools für noch mehr Automatisierung anzubinden

Zeit und Nerven sparen dank digitaler Buchhaltung

Ich könnte dir noch viele weitere Vorteile der digitalen Buchhaltung in lexoffice auflisten. Wenn du gerade mit dem Gedanken spielst, lexoffice für Kleingewerbe zu testen, musst du aber vor allem diese Dinge wissen:

1. lexoffice kann dir durch Automatisierungen nicht nur Zeit, sondern auch Nerven sparen.

2. Kannst du deinem Steuerbüro Aufgaben in der vorbereitenden Buchhaltung abnehmen, spart dir dies Rechnung für Rechnung bares Geld.

3. Sitzt du nicht mehr ewig an deiner Buchhaltung, bleibt mehr Zeit für dein Kerngeschäft und damit auch für dein unternehmerisches Wachstum.

4. Bleibst du bei der digitalen Buchführung in lexoffice am Ball, ersparst du dir Ärger mit dem Finanzamt (und die Angst davor).

Ideale Lösung für Kleingewerbe – lexoffice

Je größer dein Unternehmen ist, desto mehr Zeit und Kosten kannst du mit lexoffice sparen. Doch das bedeutet nicht, dass du als Kleingewerbetreibender nicht auch von lexoffice profitieren kannst – im Gegenteil: Die Nutzung von lexoffice lohnt sich schon bei einer überschaubaren Menge an Geschäftsvorfällen. 

Über meinen Link kannst du dir die rabattierten lexoffice-Preise ansehen. Du wirst überrascht sein, wie kostengünstig die praktische Buchhaltungssoftware ist. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unschlagbar.

Du möchtest lexoffice für Kleingewerbe nutzen, doch dir fehlt das Knowhow

Nicht umsonst ist das Rechnungswesen Bestandteil unzähliger kaufmännische Berufsausbildungen und Studiengänge. Das Thema ist sehr komplex. Schon kleine Fehler können Konsequenzen nach sich ziehen – zum Beispiel aufwendige Korrekturen, Probleme mit dem Finanzamt und Säumniszuschläge.

Es ist also absolut verständlich, wenn du dich nicht selbst an die Buchhaltung herantraust. Ist das der Fall, kannst du deine Buchhaltung auslagern. Darüber möchtest du mehr erfahren?

Hier gibts mehr Informationen zum Outsourcen der Buchhaltung.

Auf diese Weise kannst du maximal Zeit – und dank Expertentum auch Geld – sparen. Wende dich gerne an mich, wenn du weitere Fragen zu lexoffice für Kleingewerbe oder zu spezifischen Buchhaltungsfragen hast.

Digitale Grüße,

deine Sabine 🙋🏼‍♀️

Teile diesen Blogartikel!

Trage dich jetzt in den Newsletter ein und erhalte wertvolle Tipps zum Thema Buchhaltung & Digitalisierung.

Der Newsletter-/E-Mail-Versand erfolgt entsprechend meiner Datenschutzerklärung über den Anbieter ActiveCampaign. Du erhältst Tipps und Tricks rund um die Themen Office Management sowie Consulting im Bereich Digitalisierung und Online-Marketing. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Starte jetzt mit deiner digitalen Buchhaltung mit lexoffice in nur 7 Tagen!

Der Newsletter-/E-Mail-Versand erfolgt entsprechend meiner Datenschutzerklärung über den Anbieter ActiveCampaign. Du erhältst Tipps und Tricks rund um die Themen Office Management sowie Consulting im Bereich Digitalisierung und Online-Marketing. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.